Aktuelle Veranstaltungen

4. März 2018

Benefizveranstaltung zum Weltfrauentag im Rokokosaal Kurfürstliches Palais, 11.00h

                                                 Alles eine Frage der Macht?

Podiumsdiskussion mit Dr. Katharina Barlay, Wiebke Danowski, Silvia Günther und Prof. Dr. Andrea Maurer,

Moderation: Prof. Dr. Adelheid Ehmke

 

 

Der Zonta Club Trier beteiligt sich 2018 erneut mit einer eigenen Veranstaltung am regionalen Programm zum Welfrauentag. Unter dem Motto „Alles eine Frage der Macht?“ geht es in einer Podiumsdiskussion am Sonntag, 4. März, 11 Uhr, im Rokokosaal des Kurfürstlichen Palais um die Strukturen und Hintergründe von Macht in unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen.

Teilnehmerinnen sind Bundesministerin Dr. Katarina Barley (Politik), die Soziologin Professor Andrea Maurer (Wissenschaft), die Unternehmerin Silvia Günther (Ensch Media Trier/Wirtschaft) und die Trierer Pfarrerin Wiebke Dankowski (Evangelische Kirche). Moderatorin ist Professor Adelheid Ehmke. ADD-Präsident Thomas Linnertz eröffnet die Veranstaltung mit einem Grußwort.

Der Zonta-Club als Veranstalter der Podiumsdiskussion gehört zu einem weltweiten Zusammenschluss berufstätiger Frauen in verantwortlicher Position, die die Situation der Frauen in rechtlicher, politischer, wirtschaftlicher und beruflicher Hinsicht verbessern wollen. Mitglieder aus verschiedenen Berufen leisten auf lokaler, nationaler und internationaler Ebene ideelle und finanzielle Hilfe. Die Clubs unterstützen Projekte, um Gewalt gegen Frauen und Kinder zu bekämpfen und ihnen Chancen einer besseren Lebensgestaltung zu eröffnen. Sie sind überparteilich, über-konfessionell und weltanschaulich neutral.

Der Eintritt für die Benefizveranstaltung am 4. März kostet 14 Euro sowie ermäßigt zehn Euro für Schüler und Studierende. Die Karten sind an der Tageskasse erhältlich.

Der Erlös geht an ein Projekt des Lebenshilfe-Hofguts Serrig. Dabei lernen Mädchen und Frauen in einem Selbsthilfe-Training, Nein zu sagen und sich gegen Übergriffe zu wehren.

Mehr Informationen finden Sie im angehängten Flyer.